Nachdem der Verband deutscher Musikschulen diesmal besonders genau hingeschaut hat, wurden in einigen Fällen Differenzen zwischen den Jahreswochenstunden im Berichtsbogen und den Jahreswochenstunden im Verwendungsnachweis festgestellt. Auf meine Nachfrage beim Landesverband Stuttgart wurden Differenzen bei Anwendern von allen Musikschulprogrammen festgestellt.

Der Hintergrund dazu ist folgender:
In melos werden die Jahreswochenstunden als Echtzeit bei den Lehrkräften ermittelt. Im Berichtsbogen werden die Jahreswochenstunden nach einer Formel berechnet, durch die eine einheitliche Übersichtlichkeit von allen Musikschulen erreicht werden soll. Diese Formel (Unterrichtsmonate x 3,25; Ergebnis x 45 Minuten; Ergebnis dividiert durch 45; Ergebnis dividiert
durch 39 ergibt die Jahreswochenstunden. Dass diese Berechnung nicht dem tatsächlichen Aufwand der Musikschule wiedergeben kann, liegt auf der Hand. Deshalb haben manche Musikschulmitarbeiter einen Stichtag der melos-Unterrichtsstatistik genommen und den dort ausgewiesenen Wert der Jahreswochenstunden eingetragen. Allerdings in manchen Fällen vergessen, die Zusatztätigkeiten der Lehrkräfte herauszurechnen. Soweit mir der Landesverband versicherte, ist im Verwendungsnachweis auch der Jahresdurchschnitt der Wochenstunden gefordert. Richtiger wäre es daher gewesen, die Jahreswochenstunden der monatlichen melos-Unterrichtsstatistiken zu addieren und durch die Anzahl der Statistiken zu dividieren und vorher die in der melos-Statistik ausgewiesenen Zusatztätigkeiten in Abzug zu bringen.

Um Ihnen diese Berechnung etwas zu erleichtern, werden zukünftig bei den Unterrichtsstatistiken die Gesamtminuten und die Jahreswochenstunden weiter aufgeschlüsselt.

Jahreswochenstunden1

 

Alle Unterrichtsstatistiken enthalten zukünftig auch die Schülerzahlen aus den Zusatztätigkeiten der Lehrkräfte. Für Unterrichtstätigkeiten in Kitas usw. werden in aller Regel aus Datenschutzgründen keine Personendaten der Schüler zur Verfügung gestellt. Daher wird die Anzahl der dort unterrichteten Schüler als Zusatztätigkeit bei der unterrichtenden Lehrkraft eingetragen. Die Anzahl der Schüler sowie die Summe der dabei unterrichteten Minuten wird in die  Unterrichtsstatistik übernommen. Die übernommenen Werte werden bei Ausgabe der Statistik extra ausgewiesen.

Unterrichtsstatistik / Jahreswochenstunden für den Verwendungsnachweis
Markiert in:        

Schreibe einen Kommentar